selfmade-anleger

Im Leben kommt es nicht darauf an, wie viel Geld Sie verdienen,
sondern wie viel am Ende davon für Ihren Ruhestand übrig bleibt.

Diese Summe entscheidet über Beginn und Qualität von Ihrem Ruhestand.


Wenn Sie zu den Menschen gehören wollen, die den Beginn und die Qualität ihres Ruhestandes selbst bestimmen wollen, müssen Sie denken und handeln wie ein Selfmade-Anleger.


 

Der zweitwichtigste Grund, warum wir Menschen arbeiten, ist Geld verdienen. Wir brauchen dieses Geld heute, aber auch im Ruhestand, um unsere Rechnungen zu bezahlen.

Für Ihren Ruhestand brauchen Sie eine neue Einkommensquelle, wenn Sie nicht zusätzlich arbeiten wollen.

Sie müssen vorsorgen.

Um für Ihren Ruhestand vorzusorgen, haben Sie drei Möglichkeiten zur Auswahl. Es gibt die staatliche Altersvorsorge und es gibt die private Altersvorsorge. In beiden Fällen bestimmen fremde Personen über Beginn und Qualität von Ihrem (Alters-) Ruhestand.

80% der Menschen sind aber mit diesem Beginn und dieser Qualität sehr unzufrieden!

Der einzige Ausweg aus diesem Dilemma ist die dritte Möglichkeit, die Selfmade-Vorsorge.

Immer mehr Menschen wollen sich nicht länger von Politik und Finanzindustrie bevormunden lassen und nehmen die persönliche Vorsorge als „Selfmade-Anleger“ selbst in die Hand.

 


 

Warum ausgerechnet Sie lernen sollten, wie ein Selfmade-Anleger zu denken und zu handeln, können wir Ihnen NICHT sagen. Wir können Ihnen aber sagen, warum wir Selfmade-Anleger geworden sind.

Das Wertvollste ist Unabhängigkeit, und Geld verschafft Unabhängigkeit.

Dieses Sprichwort von André Kostolany motiviert uns jeden Tag, immer wieder etwas mehr darüber zu lernen, wie wir Geld für uns arbeiten lassen können, wie wir unsere neue Einkommensquelle für unseren Ruhestand ausbauen können.

Die staatliche Altersvorsorge ist uns zu riskant und die private Altersvorsorge ist uns zu teuer.

Bei beiden Varianten bestimmen fremde Personen, wann unser Ruhestand beginnen darf und wie viel Geld wir zur Verfügung haben dürfen. Der Beginn wird aber von Politikern immer weiter nach hinten verschoben und die Auszahlungen der Finanzindustrie werden immer geringer.

Für uns ist das Wertvollste die Unabhängigkeit. Deshalb sind wir Selfmade-Anleger!

 


 

Als Selfmade-Anleger müssen Sie sich NICHT in der gesamten Geldbranche auskennen.

90% der Geldanlagen wurden von der Finanzindustrie nur erfunden, um Ihnen mit Hilfe von hohen Gebühren Ihr Geld aus der Tasche zu ziehen.

Mit 9 von 10 „sicheren“ Geldanlagen erleiden Sie deshalb Verluste. Die Gebühren sind auf Dauer viel zu hoch. Nach Steuern und Inflation ist es für Sie am Ende immer ein Verlustgeschäft. Und je niedriger die aktuellen Zinsen sind, desto höher werden Ihre Verluste!

Als Selfmade-Anleger passen Sie gut auf Ihr Geld auf.

Konzentrieren Sie sich nur auf die 10% der Geldanlagen, die Ihnen Gewinne einbringen. Denken und handeln Sie wie ein Selfmade-Anleger. Mehr müssen Sie nicht tun.

 


 

WAS können Sie tun?

Informieren Sie sich kostenlos, wie Selfmade-Anleger dieses Problem gelöst haben.

Im Rahmen unserer Workshops lernen Sie, Ihr Vermögen aus teuren Geldanlagen in renditestarke Sachwerte umzuschichten. Sie erhalten so ein Höchstmaß an Sicherheit und Rendite und schützen gleichzeitig Ihr Vermögen vor der Inflation.

In einem ersten unverbindlichen und absolut kostenlosen Informationsgespräch mit uns, können Sie sich umfassend informieren.

Reservieren Sie sich jetzt einen Termin für Ihr kostenloses (telefonisches) Informationsgespräch und nutzen Sie dafür unseren Rückrufservice.

 


 

P.S.

Die sicheren Geldanlagen, wie zum Beispiel: Festgeld, Tagesgeld, Sparbuch, Sparbrief, Bausparvertrag, Lebensversicherung und Rentenversicherung von Banken und Versicherungen, bringen immer weniger Gewinne ein.

Das liegt zum einen an den niedrigen Zinsen, aber auch an den hohen Gebühren. Vergleichen Sie Ihre Nettorendite mit der Inflation, dann wird Ihnen schnell klar, sichere Geldanlagen sind auch ein Verlustgeschäft.

Auf der anderen Seite gibt es die riskanteren Geldanlagen. Dazu gehören Investmentfonds, Aktien, Zertifikate, Derivate und viele andere. Hier ist die Auswahl unüberschaubar geworden. Wie hoch das Verlustrisiko ist, können selbst Experten nur schwer einschätzen.

Und damit nicht genug. Sie können auch Steuersparmodelle / Immobilien kaufen oder Ihr Geld in Edelmetalle wie Gold, Silber und Platin investieren.

Wenn Sie Ihre Ersparnisse vermehren und schützen wollen, dann stecken Sie jetzt (wie viele andere Anleger) in einer Zwickmühle.

Mit den normalen Geldanlagen wie Festgeld, Sparbuch, Sparbrief, Bausparvertrag oder Lebensversicherung bekommen Sie eine zu geringe Verzinsung und müssen zu hohe Gebühren zahlen.

Das unübersichtliche Angebot an Investmentfonds, Aktien, Zertifikaten, Derivaten, Immobilien, Gold- und Silbermünzen ist Ihnen vielleicht zu riskant und zu kompliziert.

DAS können Sie tun!

Wir haben für Sie Wissen zusammengestellt, das Sie so noch nicht kennen gelernt haben.

Reservieren Sie sich jetzt einen Termin für Ihr kostenloses (telefonisches) Informationsgespräch. Dieses Gespräch ist für Sie absolut gratis und garantiert unverbindlich. Sie gehen keine Verpflichtung oder Risiko ein.